Hochleistungsrollenketten

Aufbau der Rollenkette

1. Drei Grundmaße

Teilung, Rollendurchmesser und innere Breite sind die drei „Grundmaße der Rollenkette“. Wenn diese drei Maße übereinstimmen, sind die Rollenketten und Zahnräder von den Abmessungen kompatibel.

 

2. Grundbestandteile

  • Lasche
    Die Lasche ist die Komponente, welche die auf die Kette wirkende Zugspannung trägt. Üblicherweise ist dies eine zyklische Last, manchmal begleitet von Stößen. Die Lasche muss aus diesem Grund nicht nur eine sehr gute statische Zugfestigkeit aufweisen, sondern sie muss auch die dynamischen Kräfte von Lasten und Stößen auffangen.
  • Bolzen
    Der Bolzen wird Scher- und Biegekräften ausgesetzt, die vonder Lasche übertragen werden. Gleichzeitig trägt er einen Teilder Last (zusammen mit der Buchse), wenn sich die Kette beim Eingreifen der Kettenräder biegt. Der Bolzen muss aus diesemGrund eine hohe Zug-, Scher- und Biegefestigkeit sowie eineausreichende Stoß- und Verschleißfestigkeit aufweisen.
  • Buchse
    Auf die Buchse wirken komplexe Kräfte, die von allen Teilen ausgehen, insbesondere durch die zyklische Stoßbelastung beim Eingreifen der Kettenräder. Die Buchse muss somit über eine extrem hohe Stoßfestigkeit verfügen. Da die Buchse darüber hinaus zusammen mit dem Bolzen einen Teil der Last trägt, muss sie auch über eine hohe Verschleißfestigkeit verfügen.
  • Rolle
    Die Rolle wird einer Stoßlast ausgesetzt, wenn beim Eingreifen des Kettenrads die Verbindung mit den Zahnradzähnen hergestellt wird. Nach dem Eingreifen ändert die Rolle ihren Kontakt und Schwerpunkt. Sie wird zwischen den Zahnradzähnen und der Buchse gehalten und bewegt sich unter Druckspannung auf der Zahnoberfläche. Die Rolle muss aus diesem Grund eine ausreichende Festigkeit gegen Verschleiß, Stöße, Ermüdung und Druck aufweisen (RS25 und RS35 sind Buchsenketten ohne Rollen).
  • Innenglied
    Es werden zwei Buchsen mit Presspassung in zwei Innenlaschen gedrückt und Rollen eingesetzt, um während des Betriebs die Drehung um die Außenflächen der Buchsen zu ermöglichen.
    Dies gilt gleichermaßen für Einfach- und Mehrfachketten.
  • Außenglied und Zwischenlasche
    Das Außenglied besteht aus zwei Bolzen, die mit Presspassung auf zwei Außenlaschen gedrückt wurden. Bei einer Mehrfachkette bis zur Größe 08B gehört zum Außenglied eine Zwischenlasche.
    Bei einer größeren Mehrfachkette umfasst das Außenglied zwei Zwischenlaschen. Diese sind bei der Standardrollenkette in Slip-Fit Ausführung und bei der SUPER Rollenkette in Press-Fit-Ausführung.

 

3. Montageteile

Rollenketten bestehen üblicherweise aus mehreren Innen- und Außengliedern in endloser Anordnung. Obgleich es bei einer ungeraden Anzahl von Kettenglieder möglich ist, gekröpfte Glieder einzusetzen, wird empfohlen, ein Design mit einer geraden Anzahl von Kettengliedern zu wählen. Wenn dies nicht möglich ist, sollte ein gekröpftes Doppelglied verwendet werden.

Da es in die Kette vernietet wird, bietet ein gekröpftes Doppelglied die volle maximal zulässige Belastung, wohingegen diese bei einem einfachen gekröpften Glied nur bei 65% liegt.

  • Verbindungsglieder
    Es gibt drei Arten von Verbindungsgliedern: mit Feder, mit Splint und mit Spannstift. Üblicherweise werden bei kleinen Rollenketten Slip-Fit-Verbindungsglieder mit Feder eingesetzt.
    Verbindungsglieder mit Splint oder Spannstift werden bei größeren Rollenketten und auf Kundenwunsch eingesetzt.
  • Gekröpfte Glieder
    Bei ungerader Gliederzahl sind gekröpfte Glieder notwendig, um die Kette zu schließen. Es sind verschiedene Ausführungen verfügbar:
  • Einfaches gekröpftes Glied (OL)
    Der Bolzen und die beiden Laschen sind in Slip-Fit-Ausführung. Die Dauerfestigkeit ist um 35% geringer als die der Kette selbst.
  • Gekröpftes Doppelglied (2POL)
    Gekröpfte Doppelglieder sind eine Kombination aus einem Außenglied und einem Innenglied, die durch einen Nietstift miteinander verbunden sind. Die Dauerfestigkeit ist die gleiche wie die der Grundkette. Die Typen und Größen der für gekröpfte Glieder geeigneten Rollenketten sind den Abmessungstabellen zu entnehmen.

 

BS Lambda Rollenkette,wartungsfrei

Technische Entwicklung

Als Wegbereiter auf dem Markt für wartungsfreie Ketten wird TSUBAKI nun einige der Schlüsselelemente für die herausragende Leistung der BS LAMBDA preisgeben:

  • Sinterbuchse
    Eine spezielle, ölimprägnierte Sinterbuchse in Verbindung mit einem speziell beschichteten Bolzen für langfristige interne Schmierung ist das Geheimnis hinter der Langlebigkeit und Verschleißfestigkeit der BS LAMBDA Kette von TSUBAKI.
  • Leichtes Trennen
    Die BS LAMBDA Kette lässt sich mit einem Originalausbauwerkzeug von TSUBAKI leicht und sicher demontieren, ohne die Buchsen zu beschädigen (RS08B-LM-1 bis RS16B-LM-1).
  • Patentierte Stanzringverdichtung
    Bruchstellen an den Verbindungsgliedern der Ketten gehören dank dieser einzigartigen Technik der Vergangenheit an. Mit diesem Verfahren erzeugt TSUBAKI eine Materialverdichtung rund um das Bolzenloch der Verschlussplatte und somit eine deutliche Erhöhung der Zugfestigkeit und Bruchkraft. Die Übertragungsleistung ist so genau so hoch, wie die der Grundkette.
  • Besondere Umgebungen
    Die BS LAMBDA von TSUBAKI bietet herausragende Leistungen bei Temperaturen bis 150°C.

Für Temperaturen über 150°C:

Wegen der besonderen NSF-H1 imprägnierten Buchse, ist die TSUBAKI BS LAMBDA KF Serie in vielen Temperaturbereichen einsetzbar (Temperaturbeständigkeit von -10°C bis 230°C).

Diese Ausführung ist umweltfreundlich und bietet Vorteile in der Nahrungsmittelproduktion. Näheres erfragen Sie bitte bei Steyr-Werner.

Für Anwendungen, die Wasserspülungen erfordern oder einer hohen Feuchtigkeit ausgesetzt sind und bei denen eine Schmierung nicht möglich oder nicht erwünscht ist, ist die LAMBDA N.E.P. die Lösung.

 

Vorteile

TSUBAKI bietet mit der BS LAMBDA folgende Vorteile:

  • Niedrigere Wartungskosten
    Da die Kette nicht von Hand geschmiert werden muss, entfallen die sonst hierfür anfallenden Personalkosten.
  • Niedrigere Anschaffungskosten
    Dank ihrer hohen Qualität bietet die Kette eine überdurchschnittliche Lebensdauer. Zudem entfällt die Anschaffung von Schmiermitteln bzw. eines Schmiersystems.
  • Höhere Produktivität
    Keine unvorhergesehenen Stillstandzeiten wegen Kettenbruch. Weniger Zeit für Wartung und demzufolge mehr Zeit für Produktion.
  • Umweltfreundlich
    Die Anwendungen laufen „sauber“, dadurch geringeres Kontaminierungsrisiko (Produkte, Maschinen, Boden usw.).
  • Austauschbarkeit
    Ketten: BS LAMBDA Ketten sind mit BS Standardrollenketten vollständig austauschbar.
    Kettenräder: Die Kettenräder der BS Standardrollenkette können verwendet werden. Auf Grund der längeren Lebensdauer der BS LAMBDA empfiehlt TSUBAKI allerdings für LAMBDA Anwendungen den Einbau von Kettenrädern mit gehärteten Zähnen.

Zu Rollenketten