Kapselgehörschutz

Bei einer Lärmbelastung von 80 dB muss Gehörschutz vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt werden, bei 85 dB Lärmbelastung ist der Arbeitnehmer auch verpflichtet, Gehörschutz zu tragen.

Kapselgehörschützer sind zu empfehlen, wenn
-       wegen wiederholter kurzzeitiger Lärmexposition ein häufiges Auf- und Absetzen des Gehörschützers
         erforderlich ist (dazu sind auch Bügelstöpsel geeignet)
-       Gehörschutzstöpsel wegen zu enger Gehörgängen nicht vertragen werden
-       eine Neigung zu Gehörgangsentzündungen oder sonstigen lokalen Unverträglichkeiten beim Tragen
         von Gehörschutzstöpseln vorliegt