Gebläse- und Druckluftatemschutz

Atemschutz muss getragen werden, wenn Gefährdungen durch Schadstoffe in der Luft und/oder durch Sauerstoffmangel bestehen.

Atemschutzgeräte wirken entweder abhängig (Filteratemschutz) oder unabhängig (Isolieratemschutz) von der Umgebungsatmosphäre.

Muss über einen längeren Zeitraum hinweg in einer gesundheitsschädigenden Umgebung gearbeitet werden, strengt das Tragen eines einfachen Filteratemschutzes den Körper durch den erhöhten Atemwiderstand zusätzlich an. Gebläsefiltergeräte ermöglichen hier widerstandsfreies Atmen und somit effizientes Arbeiten.