Lagerbewirtschaftung systematisch...

Durch die hohe Flexibilität der PLuS-Lagerbewirtschaftungs-Services entwickeln wir in Zusammenarbeit mit Ihnen ein maßgeschneidertes Paket an Maßnahmen, um hier die für Sie optimale Wirkung zu erzielen. 

C-Teilemanagement

 C-Teilemanagement

Im C-Teile-Management entstehen anteilsmäßig sehr hohe Prozesskosten für  Lager- und Einkaufsabteilungen. Dabei ist der Wert dieser Teile im Vergleich relativ niedrig. Durchschnittlich 20 % des Einkaufsvolumens verursachen etwa 80 % der Beschaffungskosten.

 

Die Steyr-Werner-PLuS-Punkte sorgen für Kostenreduktion in den Beschaffungsprozessen, vor allem bei C-Teilen.

 

PLuS-Bewirtschaftungsautomat

PLuS-bewirtschaftungsAutomaten

Unsere Automatenfamilie - WERNER ist die Komplettlösung für Beschaffung, Lagerung und Ausgabe von Produkten. Eigesetzt bei Produkten mit hoher Verfügbarkeitsgarantie & hoher Verbrauchsmenge sowie bei hochwertigen Produkten mit hohem Schwundpotential

Das ist Ihr persönlicher Vorteil:

  • 24/7 Stunden WerkzeugausgabeAutomat Spiralautomat
  • Entlastung von Verwaltung, Einkauf und Disposition
  • Verkürzung der innerbetrieblichen Wege
  • Einsparung von Prozesskosten
  • Lieferantenreduktion
  • Verringert Werkzeugschwund
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Zugriff durch Personenidentifikation
  • Transparente Entnahme durch genaue Kostenstellen- und Mitarbeiterzurechnung
  • Lagerrung von Kleinstteilen wie Schrauben
  • Produktfreundliche Ausgabeeinheiten
  • Verbrauchsgesteuerte Soll- und Mindestbestände
  • Verschiedene Bewirtschaftungsvarianten möglich (e-business, Outsourcing, div. Kanban etc.)
  • Platzsparend: Mehr als 2000 Einheiten mit vielfachen Produktvarianten können in einem Automaten gelagert werden.

Wir stellen die Automatenfamile Werner vor.

PLuS-Regal

 Plus-Regal

Ein Steyr-Werner-Mitarbeiter besucht Sie in bedarfsorientiert vereinbarten Zeitabständen und überwacht die Bestände der gemeinsam bestimmten Artikel in Ihrem Lager oder auch an den Montageplätzen. Rechtzeitig sorgt er für Nachschub, wenn die vereinbarten Mindestbestände unterschritten werden. Dieser Service wird einfach und flexibel lfd optimiert und an die Bedarfsentwicklung angepasst.

Wir beraten bei der Planung und Auswahl von Regalen und Behälter, stellen Ihnen hochwertige, verschmutzungssichere und rückstandsfrei lösbare Scanner Etiketten zur Verfügung.

Wenn gewünscht verwenden wir auch Ihre Materialnummern, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, innerbetriebliche Abläufe mittels Scanner-Einsatz zu optimieren. Gerne helfen wir auch bei der Berechnung der vorrätig zu haltenden Mengen pro Artikel.

Das ist dabei Ihr persönlicher Vorteil:
Sie überlassen die Sorge um ausreichende Bestände dem, der optimalen Einblick in die Beschaffungssituation hat: Ihrem Lieferanten. Lieferengpässe, Beschaffungsprobleme, Preisentwicklungen oder Marktverschiebungen sind dann nicht länger Themen, die Ihre Aufmerksamkeit binden. Und natürlich reduzieren Sie durch diesen Service von Steyr-Werner die Prozesskosten durch den Wegfall der Überwachungs- und Bestellaufwändungen.

Sie haben somit wieder mehr Zeit für Ihr Stammgeschäft!

 

PLuS-Scanner

PLUS-Scanner

 

Wir bieten verschiedene Varianten der Etikettierung. Wählen Sie zwischen den Möglichkeiten der Etikettierung auf unserem PLuS Regal oder auch auf Ihrem bestehenden Lagerort bzw. Regalsystem mit z.B. Einstecketiketten für diverse Schütten oder unsere abwischbaren, schmutzresistenten Klebeetiketten auf Thermopapier

Das ist Ihr persönlicher Vorteil:

Sie können die vorab definierten Parameter (Artikelnummer, Stückzahl bei Bestellung) einfach mittels Handscanner vom Etikett erfassen und in nur wenigen Schritten Ihre Bestellung in den Warenkorb unseres Webshop transferieren.

Mit diesem System sparen Sie sich jede Menge Zeit und administrativen Aufwand bei Ihrer Bestellabwicklung. Ihre Bestellung wird über den Webshop weiter in das Steyr-Werner ERP-System übermittelt und in Folge eine Bestellbestätigung an Sie übermittelt.

Bestellen Sie einfach mit unserer Scanner-Lösung.

PLuS-Kanban

PLUS-KANBAN

Effizienzsteigernde „Zettelwirtschaft“

Ein Widerspruch? Nicht in diesem Fall!  Kanban kommt aus dem Japanischen und heißt „Karte“ oder „Zeichen“. 

Kanban als System wird vorwiegend im Ein- oder Zweischütten-System betrieben. Im Lagerregal beim Kunden stehen zwei Behälter mit den gleichen Artikeln. Sie sind mit einem Kanban – einem Etikett mit Kundennummer, Artikelnummer, Sollinhaltsmenge etc. – versehen.
Ist einer der Behälter leer, wird er entfernt und der andere kommt zum Einsatz. Die leeren Schütten werden periodisch an den Lieferanten übermittelt, neu befüllt und dann wieder dem Kunden retourniert. Es ist auch möglich, anstatt der Behälter nur den Kanban allein an den Lieferanten zu schicken, der diesen als Grundlage für eine Nachlieferung der verbrauchten Artikel benutzt. 

Das ist Ihr persönlicher Vorteil:

Fertigen Sie Produktserien? Haben Sie ständigen, regelmäßigen und langfristigen Bedarf an gleichbleibenden Artikeln? Dann könnte dieses relativ simple System eine deutliche Vereinfachung Ihrer Bestellvorgänge bewirken.

Der Kanban also wird einfach an den Lieferanten gesendet und ersetzt einen sonst viel komplizierteren Bestellvorgang. Voraussetzung ist natürlich eine vorangegangene Vereinbarung über die genauen Artikel, Stückzahlen und Preise.